SEO-Schritt 1: Die richtigen Suchbegriffe finden

Einer der größten Fehler der Suchmaschinenoptimerung (SEO) bei Hochzeitsdienstleistern: Die Optimierung auf die falschen Suchbegriffe (Keywörter).

Oft wird sehr viel Geld und noch mehr Zeit investiert, um bei Google gefunden zu werden, nur um danach enttäuscht festzustellen, dass es doch keine Kunden bringt.

Morgen schon auf Platz 1 bei Google sein?

Wahrscheinlich hast du es selbst schon erlebt. Eine SEO-Agentur ruft an oder schreibt eine E-Mail und verspricht “Rankings auf Platz 1”. Vielleicht hast du sogar selbst schon eine Agentur für viel Geld engagiert, warst bei ein paar Suchbegriffen auf Platz 1 und trotzdem hast du nicht mehr Kunden gewonnen.

Einige Hochzeitsportale sind da nicht besser. Geworben wird mit “Platzierungen ganz oben bei Google”. Dann werden toll klingende Suchbegriffe genannt, bei denen du gefunden wirst. Die Realität ist dann aber oft, dass diese Suchbegriffe kaum oder sogar gar nicht gesucht werden und der erste Platz bei Google dann recht wenig wert ist.

Die wichtigste Frage bei der Google Optimierung ist also: Für welche Begriffe wird man denn gefunden und wer sucht überhaupt danach?

In diesem Artikel zeige ich die Grundsätze für die Auswahl der richtigen Suchbegriffe auf. Außerdem erkläre ich, wie du selbst eine Keywordrecherche durchführen kannst, damit du erfährst, für welche Suchbegriffe du deine Webseiten optimieren solltest. Wie du die Webseite dann für diese Keywörter optimieren kannst, findest du bald im Artikel “Keywordoptimierung”.

Der erste Schritt, um Kunden über Google zu bekommen

Hochzeitsdienstleister suchen

© Depositphotos.com/gstockstudio

Wenn du nicht einfach nur Besucher, sondern auch potenzielle Kunden über Google bekommen möchtest, dann stellt sich als erstes die Frage, für welche Suchbegriffe (Keywörter) du bei Google gefunden werden möchtest. Oft wollen viele Hochzeitsdienstleister für Keywörter hoch gelistet (gerankt) sein, die eigentlich gar nicht zielführend sind.

Es macht z.B. für einen Wedding Planer wenig Sinn, zu versuchen, einfach nur für das Keyword Hochzeit gefunden zu werden. Es ist zu allgemein und die Konkurrenz ist zu groß. Selbst einfach nur Wedding Planer ist zu allgemein, da die meisten einen lokalen Wedding Planer suchen.

Hier besteht ein konkretes Interesse des Suchenden an deiner Leistung.

Im Idealfall schaffst du es, für Keywörter zu ranken, die schon eine Kauf- bzw. Buchungsabsicht und einen Regionalbezug haben. Als Wedding Planer in Hamburg wäre es also schön für „Wedding Planer Hamburg“ gelistet zu sein. Hier besteht ein konkretes Interesse des Suchenden an deiner Leistung.

Es kann aber auch durchaus Sinn machen, für andere Keywörter zu ranken, die nicht direkt mit der Leistung in Verbindung stehen.

Nehmen wir nochmal den Wedding Planer aus Hamburg. Rankt der Wedding Planer aus Hamburg auch für die Artikel „Was kostet eine Hochzeit in Hamburg?“ oder “Die schönsten Hochzeitslocations in Hamburg” dann haben die Besucher zwar nicht direkt eine Kaufabsicht, aber sie kommen schon mal mit der Dienstleistung und der Marke in Kontakt.

Natürlich werden hier nur sehr wenige Besucher tatsächlich buchen. Aber es kann manchmal leichter sein, für „Nebenbegriffe“ zu ranken, als für hartumkämpfte Keywords. Je mehr Suchanfragen es zu einem Suchbegriff gibt und je stärker das implizierte Kaufinteresse, desto schwieriger wird es sein, für diesen Suchbegriff auf Platz 1 zu landen.

Hochzeitsrecherche

© Depositphotos.com/tonodiaz

Was sind die wichtigsten Keywörter für Hochzeitsdienstleister?

Ein absolutes Muss ist es, dass du unter deinem eigenen Firmennamen zu finden bist!

Wenn ein Brautpaar dich weiterempfiehlt und die potenziellen Kunden dich bei Google suchen, dann sollten sie dich finden können. Wenn du keine Webseite hast (ein Umstand, den du schnellstens beheben solltest), dann sollte unter deinem Firmennamen zumindest ein Ergebnis zu finden sein, über das die Brautpaare mit dir Kontakt aufnehmen können.

Für die meisten von euch wird es reichen, wenn ihr für euren Firmennamen bzw. “Firmennamen Stadt” und “Eure Leistung + Stadt” zu finden seid.

Beispiel: Für Daniel’s Blumenstudio in Illingen ist es wichtig gefunden zu werden, wenn z.B. Folgendes gesucht wird:

  • Daniels Blumenstudio
  • Blumen Illingen
  • Florist Illingen
  • Hochzeitsflorist Illingen

Daniels-BlumenstudioWenn du aus einem kleineren Ort kommst, dann werden diese Begriffe wahrscheinlich nicht all zu oft gesucht. In kleinen Orten ist Suchmaschinenoptimierung aber dafür meist deutlich leichter als in größeren Städten.

Schöner wäre es natürlich noch, wenn du für die umliegenden Orte ebenfalls gut gefunden wirst. Das ist aber meist sehr schwierig, weil Google erkennt, dass es eine ortsgebundene Anfrage ist und dementsprechend auch ortsgebundene Ergebnisse ausgeben möchte.

Möchtest du unbedingt für die umliegenden Orte ebenfalls gefunden werden, dann musst du schon mit etwas mehr Arbeit rechnen. Es sei denn, all deine Mitbewerber in der Region haben absolut keine Ahnung von Online Marketing und SEO. Und selbst dann ist die Frage, ob Aufwand und Ertrag sich für dich lohnt.

“Bonus”-Keywörter mit sehr geringem Suchvolumen

Bei größeren Städten kann es durchaus Sinn machen, auch Seiten für Keywörter zu optimieren, die sehr geringe Suchvolumina haben. Um beim Beispiel mit dem Floristen aus Illingen zu bleiben: Er könnte versuchen auch für umliegende Städte wie z.B. Mühlacker, Pforzheim oder Vaihingen/Enz zu ranken. Das wären dann Keywörter wie z.B.

  • Brautstrauß Mühlacker
  • Hochzeitsdeko Pforzheim
  • Autoschmuck Vaihingen/Enz, etc.

Das sind Keywörter, die so selten gesucht werden, dass kaum jemand dafür optimiert. Wenn aber jemand nach diesen Begriffen sucht, dann ist die Kaufwahrscheinlichkeit sehr, sehr hoch.

Tools zur Keyword Recherche

Um die passenden Keywörter zu finden, gibt es eine Menge Tools:

Das wichtigste Tool – dein eigenes Gehirn: Schreib alle Suchbegriffe auf, mit denen du nach dir selbst suchen würdest, wenn du Braut/Bräutigam wärst.

Google AdWords Keyword Planner: Google bietet ein fantastisches Tool an, um nach Keywörtern zu suchen und zu schauen, wie oft welche Keywörter gesucht werden. Genauere Anleitungen dazu findest du z.B. in der offiziellen Hilfeseite von Google oder bei fempreneur.

Google Suggest: Hast du schon mal bemerkt, dass Google versucht die Suchanfragen selbst zu vervollständigen, wenn du etwas bei Google eingibst? Das nennt sich Google Suggest. Wenn du z.B. nach “Hochzeitsfotograf” suchst, schlägt Google manchmal “Hochzeitsfotograf Preise” vor. Für dich bedeutet das, dass wahrscheinlich viele wissen möchten, wie die Preise für einen Hochzeitsfotografen sind. Und BÄÄM, schon hast du dein Keyword.

Google-Suggest-Keyword-Tool

Das Tool Hypersuggest macht es dir etwas einfacher herauszufinden, welche Begriffe Google zu bestimmten Keywörtern vorschlägt.
hypersuggest-weddian

Wenn du wissen willst, zu welchen Keywörtern du jetzt schon gefunden wirst, dann kannst du das in der Google Console bzw. Google Webmaster Tools nachschauen.

Und was kommt nach der Keywordrecherche?

Die Keywordrecherche ist nur der erste Schritt der Suchmaschinenoptimierung. Deswegen ist dies auch nur ein Teil unserer Serie zur Suchmaschinenoptimierung für die Hochzeitsbranche.

Wenn du schon eine Webseite hast, dann schaue dir am besten den nächsten Artikel zum Thema Optimierung deiner Webseite an. Und wenn du noch keine Webseite hast, dann wird es Zeit, dass du dich um deine eigene Webseite kümmerst.

Weitere interessante Artikel:

Wenn du regelmäßig Tipps zum Marketing von Hochzeitsdienstleistungen bekommen möchtest, dann trage dich doch einfach in unseren Newsletter ein.

Geschrieben von Raffael

Als Gründer von Hochzeitsportal24 ist Raffael Schulz seit 2007 in der Hochzeitsbranche zu Hause. Davor hat er International Business mit Schwerpunkt Marketing studiert und diese beiden Bereiche in Weddian geschickt verknüpft. Mit viel Freude teilt er Marketing-Tipps mit euch und kombiniert dabei unterhaltsam Fachwissen mit Beispielen aus der Praxis. Für Wortwitze - ob gut oder schlecht - ist der begeisterte American Football Spieler immer zu haben.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.